FRANKE RÖSSEL RIEGER

A R C H I T E K T E N

SCHWANTHALERSTR.12

D-80336 MÜNCHEN

FON +49-(0)89-759400-50

FAX +49-(0)89-759400-70

Foto Stefan Müller-Naumann 14.09.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 14.09.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 14.09.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 14.09.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 14.09.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 14.09.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 14.09.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 14.09.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 14.09.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 14.09.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 25.10.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 25.10.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 25.10.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 25.10.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 25.10.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 25.10.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 25.10.2012
Foto Stefan Müller-Naumann 25.10.2012

 

 

 

 

Eine Reaktion eines Bewohners aus dem Umfeld der Wohnanlage, die nicht verschwiegen werden soll !

 

 

 

sehr geehrte damen und herren,

da seit einigen wochen die neuen häuser ab krüner str. 74 nun bewohnt sind, möchte ich ihnen hierzu einiges schildern:
es ist m. e. einmalig, dass in münchen bzw. in ganz bayern balkone mit vorhängen ausgestattet sind. ich möchte sagen,
dieser architekt sollte für diesen "schwachsinn" und geldverschwendung mit einem orden bedacht werden.
ich bin kein nörgler oder besserwisser, aber das sollten sie sich mal ansehen. die bewohner verkennen den sinn der vorhänge
und haben diese den ganzen tag zugezogen. entweder hängen
diese ausserhalb der balkone, flattern im wind oder in irgendeiner
ecke, ohne festgebunden zu sein.
ich denke, die bewohner haben sich da zusätzlich einen wohn- bzw. abstellraum geschaffen. jeder, der hier als besucher oder nur
zufällig vorbei kommt, schüttelt den kopf und fragt, wer wohnt denn hier wohl?

die häuser sind sehr schön und die grünanlagen sehr gut gestaltet, aber diese fürchterlichen vorhänge verschandeln das ganze anwesen.
vielleicht sollte man diesen zustand mal der bildzeitung melden, da dies ja m. e. wirklich einmalig schrecklich ist.

mit freundlichen grüßen

xxxxx xxxxxxx

 

 

 

Vielleicht machen wir eine Selbstanzeige bei der BILD ?