FRANKE RÖSSEL RIEGER

A R C H I T E K T E N

SCHWANTHALERSTR.12

D-80336 MÜNCHEN

FON +49-(0)89-759400-50

FAX +49-(0)89-759400-70

heute morgen ist das frühstücksei, das gedacht gespiegelte, nicht gut in die pfanne geglitten.

eine kante der eierschale hatte das gelbe angeritzt. dieses wurde darob camouflageartig ausgebacken.

kein gelbes zentrum mit weißem rand, eher viel unordnung in der pfanne .

das gelbe vom ei diente der unterbrechung des sonst radialen weißen.

morgen ist mehr konzentration angesagt, ich liebe die ordnung in der pfanne und nicht nur in ihr.

ich werde später mit dem backen beginnen, um 4:00 sind die handgriffe einfach noch zu unkontrolliert.

meine terminplanung bedarf einer veränderung.

ich werde mit dem speck beginnen, der sich bei hitze wellt und in keine vorgegebene denkschablone passt, diesen - wenn er wellig genug ist - zur seite legen und dann erst das ei aufschlagen, die schale in zwei hälften teilen und dann den glitsch in die ausgebutterte pfanne gleiten lassen.

start wird gegen 4:45 sein, dann ist das zittern der frisch erwachten hand nach der ersten morgenzigarette der inneren und äusseren ruhe gewichen. dieser zustand könnte zu einem befriedigenden ergebnis führen, könnte.

das flüssige gelbe vom ei wird dann mit mittelaltem toastbrot ausgetunkt, solange, bis es nur noch aus fester konsistenz besteht. dazu wird gallertartiges weißes vom ei gereicht zusammen mit welligem speck. Auf Salz, auf Pfeffer wird verzichtet.

 

die neugier auf morgen ist nicht zu bändigen.

20161030fra
20161030fra