FRANKE RÖSSEL RIEGER

A R C H I T E K T E N

SCHWANTHALERSTR.12

D-80336 MÜNCHEN

FON +49-(0)89-759400-50

FAX +49-(0)89-759400-70

sehr frei nach marcus vitruvius pollio (1.jahrhundert v. Chr.)

eine art retrospektive zum jahresausklang

 

 

zumehmend ertappt er -der anonymus- sich dabei, vorwärts zu gehen und rückwärts zu denken. das frühere schwarz-weiß regte seine phantasie an und er sah die nicht vorhandene farbigkeit im geiste. heute ist ihm alles zu bunt.

 

 

wie hieß der alte spruch gleich wieder, den ihm seine eltern bei der erziehung regelmäßig angedeihen ließen?

treib es nicht so bunt“, hieß der alte spruch. und er hielt sich -manchmal auch nicht- daran.

 

 

es war natürlich nicht alles besser in der vergangenheit, doch oft von anderer frequenz und prägnanz.

lakritz färbte die ungebleachten plombierten zähne.

 

 

 

 

firmitas

 

die unverzichtbare jugendliche festigkeit des körpers ist ob des verzichts auf  freizeitliches workout einer gewissen instabilität gewichen.

um den alltag trotzdem frisch zu überleben, braucht es willen, gepaart mit in den jahren erworbener  mentaler stärke.

also es braucht rückgrat.

auf standhaftigkeit muss teilweise verzichtet werden, ausdauer ist mehr denn je gefragt. manche wege sollte man öfter gehen, vor allem die beschwerlichen, wie beim üben einer virtuosität einfordernden bach´schen fuge.

einen „guten“ marathon zu laufen ist nämlich selbst in fortgeschrittenem alter noch möglich.

 

 

 

 

utilitas

 

die brauchbarkeit des  abgebildeten utensils ist in jeder hinsicht über jeden zweifel erhaben. die designer haben zum öffnen der mit kronkorken verschlossenen gefäße post festum unzählige alternativen entwickelt. aus seiner sicht sind sie allesamt überflüssig.

vor ca. 42 jahren wurde dem anonymus seine tauglichkeit bestätigt. einschränkungen gab es nur für den einsatz als pilot und kampf-schwimmer. diese einschränkungen haben ihn bis heute nicht wirklich behindert. es lohnt sich, ständig über nützlichkeit nachzudenken. wegzulassen was verzichtbar ist fordert geist und willenskraft, fördert ökolog- und ökonomie.

 

 

 

 

venustas

 

die zeiten der quarkwickel und gurkenmasken zur schmerzlinderung und straffung der körper sind eher historisch zu sehen.

um der maxime der heute geforderten schmerzfreien und unsterblichen jugend und schönheit zu  entsprechen wurde ibuprofen und botox erfunden. rund um den starnberger see und an anderen attraktiven orten sind die entspannungs- und ästhetikrefugien wie löwenzahn aus den wiesen gewachsen. plumpheit wird in anmut verwandelt. schon beim gewichtsverlust provozierenden frühstück mit seeblick trifft man auf heuchlerischen liebreiz und ungekonntes feines benehmen im kleinen schwarzen. Was für ein vergnügen!

 

dank und größten respekt an und für marcus vitruvius pollio.

die meisten unter uns haben ihn leider nicht begriffen den vitruvius. er, der anonymus, auch nicht.

übrigens, im zwischenraum der obigen lettern und zeilen ist noch viel platz für eigenes!

 

 

übersetzungen mit hilfe von pons - lateinisch/deutsch

er, 20131204