FRANKE RÖSSEL RIEGER

A R C H I T E K T E N

SCHWANTHALERSTR.12

D-80336 MÜNCHEN

FON +49-(0)89-759400-50

FAX +49-(0)89-759400-70

so wars (1959 oder 1960)


mei vatta wara kenner

er hod mia die münchner lokalitätenkultur zoagt

imma zfuaß vom rotkreizplohtz zum platzl:

as jogdschlessl und seine steckerlfiesch

an lätschnbreikella am spiegleierplohtz

an donisl vorm ko-tropfen-chaos natürli auf da galaria

an raichaonkl am platzl mit seim grilltn schinkn

und an göibstichigen weißbrei im tal mit seim virginiagschtank

da "brotzeitbubi" hodb i dasöim ghoaßn

oa bluna oda sinalco war a fest für de bubnkehle

zwoa nacheinanda warn da himmi auf erdn

wos is do scho a bionad dagegn, heitzutohg

und danoch no a jopasteckerleis

dazwischn den gruidn schinkn ned vagessn

"papa, mia is schlecht"

oba guad wars trotzdem

am rückweg hama dann no an luftballon mit gas beim hettlage ghoit

lang wara ned in meine hend, nacha isd tram drübergrumped in der kaufingerstrass

an schnoizerer hods do und weg wara, da ballon

war eh wurscht weil beim bisln im greana stachuspissoir häd a mi eh gschdörd.

hoam samma mit da oanazwanzga vom stachus

häizahn wars und eggat mid am ledabandl unterm dach

zum leitn für an schaffna

"wars schön midm papa?" war die frog dahoam

"mia is oiwei no schlecht"


auf den lauwarma kamuintä von da mama hob i dann gschbiem oba scho gscheid


fra